Allgemeine Geschäftsbedingungen – projektauswahl.at

LEISTUNGSUMFANG UND HAFTUNG VON projektauswahl.at

  • Persönliche Daten von Unternehmen und Experten werden gemäß der Datenschutzrichtlinie nach österreichischem Recht behandelt.
  • Der Leistungsumfang der projektauswahl.at umfasst ausschließlich den technischen Bereich !
  • projektauswahl.at distanziert sich von sämtlichen Fremdinhalten, die in das Informationsgebot eingebunden werden oder durch Verknüpfungen verwiesen wird.
  • projektauswahl.at ist berechtigt Inhalt und Form der Projekte und Expertisen sinngemäß zu ändern oder auch zu sperren.
  • projektauswahl.at übernimmt keine Haftung und keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Umfang, Aktualität und möglichen Urheberrechtsverletzungen Dritter für die eingestellten Inhalte.
  • projektauswahl.at wird schad- und klaglos gehalten, sollten Ansprüche von Rechtsverstößen der Nutzer (Unternehmen und Experten) gegen projektauswahl.at geltend gemacht werden.
  • projektauswahl.at kann ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung von Fristen, Unternehmen und Experten (Nutzer der Plattform) kündigen bzw. die Nutzung verweigern.
  • Ausgenommen bei grob fahrlässiger und vorsätzlicher Handlung durch projektauswahl.at stehen dem Nutzer (Unternehmen und Experten) keine weiter gehenden Gewährleistungsansprüche zu. Die Haftungssumme ist aus dem Wert auf des bereits für projektauswahl.at generierten Umsatzes beschränkt.
  • projektauswahl.at haftet nicht für Fehler oder Versäumnisse der Nutzer (Unternehmen und Experten) und tritt auch nicht an deren Stelle Zahlungsverpflichtungen und Rechtsstreitigkeiten an.

Unternehmen

1. Geltungsbereich

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) gelten für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen projektauswahl.at und Unternehmen und Regeln die wechselseitigen Rechte und Pflichten zwischen den Unternehmen und projektauswahl.at .
  2. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB´s werden, selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird schriftlich durch projektauswahl.at zugestimmt.

2. Unternehmensgegenstand

  1. projektauswahl.at veröffentlicht gegen Entgelt temporär begrenzte Projekte eines Unternehmens im Internet auf der Website http://www.projektauswahl.at
  2. projektauswahl.at bietet Unternehmen die Möglichkeit, auf die von Experten auf der der Website projektauswahl.at gespeicherten Daten gegen Entgelt zuzugreifen und Experten direkt zu kontaktieren.
  3. Das Unternehmen beauftragt und bezahlt den Experten direkt, also nicht über projektauswahl.at
  4. Jedes Unternehmen wird bei Registrierung nach seiner rechtlichen Existenz überprüft und erst nach erfolgter Prüfung durch projektauswahl.at freigeschalten.
  5. Die Einstellung der Unternehmensprojekte sind nur bei Vorliegen eines realen Projekts zulässig. Falls der Projektbedarf nicht mehr existiert, ist über support@projektauswahl.at, projektauswahl.at innerhalb von 3 Werktagen zu informieren, um die Aktualität des Projektstandes für Experten zu gewährleisten.
  6. Projekteinstellungen professioneller Projektvermittler, und deren Unternehmen auf projektauswahl.at sind ohne direkten eigenen Projektbedarf absolut unzulässig.
  7. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung der von Unternehmen eingestellten Projekte erfolgt nach inhaltlicher Prüfung (Verstöße gegen gesetzlicher oder behördlicher Richtlinien) von projektauswahl.at innerhalb 3 Werktagen.

Experten

1. Geltungsbereich

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) gelten für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen projektauswahl.at und Experten und regeln die wechselseitigen Rechte und Pflichten zwischen den Experten und projektauswahl.at .
  2. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB´s werden, selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird schriftlich durch projektauswahl.at zugestimmt.

2. Registrierung und Expertenprofil

  1. projektauswahl.at veröffentlicht gegen Entgelt die Expertise von Experten im Internet auf der Website http://www.projektauswahl.at.
  2. projektauswahl.at bietet Experten die Möglichkeit, auf die von Unternehmen auf der Website projektauswahl.at veröffentlichten Projekte gegen Entgelt zuzugreifen und Unternehmen direkt zu kontaktieren.
  3. Der Experte wird vom Unternehmen direkt bezahlt, also nicht über projektauswahl.at
  4. Jeder Experte wird bei Registrierung nach einer Überprüfung durch projektauswahl.at freigeschalten.
  5. Eingetragene Experten, die vorübergehend nicht zur Verfügung stehen, müssen auf projektauswahl.at wahrheitsgemäß ihren Verfügungsstatus auf nicht verfügbar ändern, um so die Aktualität der Expertisen zu gewährleisten.
  6. Rechnungen an Unternehmen werden per E-Mail zugesandt und automatisch im Profil auf projektauswahl.at unter Rechnungen als PDF-Datei abgespeichert. Eine Zustellung per Post ist auf Wunsch kostenfrei möglich.

Zahlungsbedingungen

1. Unternehmen

  1. Die ausgeschriebene Vergütung der Pakete nach Wahl ist einmalig nach Rechnungstellung im Voraus und ohne Abzug fällig, jedoch längstens innerhalb 14 Tage ab Rechnungsdatum.
  2. Diese vereinbarte Vergütung ist zuzüglich der zu berechnenden Umsatzsteuerfristgerecht einzuzahlen.
  3. Bei Verzug ist projektauswahl.at berechtigt, Mahngebühren in Höhe von 10,00 € zzgl. 2,00 € MwSt. in Rechnung zu stellen.
  4. Das Unternehmen erklärt sich damit einverstanden, dass Rechnungen per E-Mail zugesandt und automatisch im Profil auf projektauswahl.at unter Rechnungen als PDF- Datei abgespeichert werden. Eine Zustellung per Post ist auf Wunsch kostenfrei möglich.
  5. Geldtransaktionskosten für fehlgeschlagenen Bankeinzug/Kreditkarteneinzug sind durch das Unternehmen zu tragen.
  6. Behauptet der Nutzer, dass die ihm berechnete Vergütung nicht von ihm oder Dritten verursacht worden ist, für die er einzustehen hat, so hat er dies nachzuweisen.

2. Experten

  1. Vereinbarte Monatspakete kann der Experte jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende schriftlich oder per E-Mail kündigen.
  2. Die Laufzeit des Jahresbonus ist mit einem Jahr befristet und kann 4 Wochen vor Ablauf des Vertrages schriftlich oder per Mail vom Experten gekündigt werden. Wird von diesem Kündigungsrecht nicht Gebrauch gemacht, so verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr.
  3. Die vereinbarte Vergütung der Pakete nach Wahl ist nach Rechnungstellung im Voraus und ohne Abzug fällig, jedoch längstens innerhalb 14 Tage ab Rechnungsdatum.
  4. Diese vereinbarte Vergütung ist zuzüglich der zu berechnenden Umsatzsteuer fristgerecht einzuzahlen.
  5. Bei Verzug ist projektauswahl.at berechtigt, Mahngebühren in Höhe von 10,00 € zzgl. 2,00 € MwSt. in Rechnung zu stellen.
  6. Der Experte erklärt sich damit einverstanden, dass Rechnungen per E-Mail zugesandt und automatisch im Profil auf projektauswahl.at unter Rechnungen als PDF- Datei abgespeichert werden. Eine Zustellung per Post ist auf Wunsch kostenfrei möglich.
  7. Geldtransaktionskosten für fehlgeschlagenen Bankeinzug/Kreditkarteneinzug sind durch den Experten zu tragen.
  8. Behauptet der Nutzer, dass die ihm berechnete Vergütung nicht von ihm oder Dritten verursacht worden ist, für die er einzustehen hat, so hat er dies nachzuweisen.

Allgemeine Nutzungsregeln von projektauswahl.at für Unternehmen und Experten

  1. Sowohl Unternehmen als auch Experten verpflichten sich, sachlich richtige Angaben zu machen und gegebenenfalls notwendige Aktualisierungen bzw. Änderungen schnellstmöglich zu veranlassen.
  2. Bei Änderungen der Kontaktdaten ist projektauswahl.at umgehend davon zu informieren.
  3. Das Einbringen von rechtswidriger oder urheberrechtlich geschützten Informationen ist unzulässig. Schäden, die durch Einbringung der genannten Inhalte trotz Verbotes entstehen, trägt ausschließlich das Unternehmen bzw. der Experte in vollem Maße.
  4. Das Unternehmen bzw. der Experte verpflichten sich, bezogene Informationen jeglicher Art, weder gewerbsmäßig weiterzuverarbeiten noch gegen sonstige Leistungen an Dritte weiterzugeben. Bei Zuwiderhandlung besteht für projektauswahl.at ein Schadenersatzanspruch in Höhe des vereinbarten Projektbudgets zwischen Unternehmen und Experte.

Rechtsverhältnis zwischen Unternehmen und Experten

  1. Der Experte muss das Unternehmen im Voraus über den zeitlichen Umfang und die entstehenden Kosten informieren.
  2. Die technische Grundausstattung des Experten (Hardware mit Standartsoftware und Mobiltelefon) ist von diesem selbst zu stellen und bereits im vereinbarten Budget enthalten.
  3. Der Experte muss das Unternehmen rechtzeitig über unerwartet auftretende Kosten informieren.
  4. at bietet für beide Seiten, sowohl Unternehmen als auch Experten die Möglichkeit ihre Privatsphäre in Form eines anonymisierten Projektes bzw. Expertise zu wahren. Beide Seiten verpflichten sich die Kontaktaufnahme aus genannten Gründen über projektauswahl.at zu tätigen um diese Privatsphäre zu schützen.

Zustimmung zur Datenverwendung im Sinne der Datenschutzerklärung

  1. Unternehmen
    1. projektauswahl.at verarbeitet, speichert und gibt die vom Unternehmen bekannt gegebenen, personenbezogene und sonstige Informationen weiter. Der Unternehmer erteilt hierzu mit der Registrierung ausdrücklich seine Zustimmung.
    2. Zweck der Datenanwendung ist das zur Verfügung stellen einer Plattform – projektauswahl.at – wo sich Unternehmen und Experten suchen und finden können.
    3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Gewerbeberechtigung für Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik.
  1. Experten
    1. Der Experte erklärt mit der Zustimmung zu diesen AGB´s im Zuge der Registrierung auch sein Einverständnis zur Verwendung seiner personenbezogenen Daten gemäß Datenschutzerklärung, welche einen Bestandteil dieser AGB´s bildet.

Schlussbestimmungen

  1. Für die gesamte Geschäftsverbindung mit projektauswahl.at gilt österreichisches Recht.
  2. Gerichtsstand ist Graz.
  3. Wie auch im ABGB vorgesehen, können rechtlich wirksame Erklärungen in für projektauswahl.at frei wählbarer Form, d.h. auch per Telefon, Internet oder Email abgegeben werden.
  4. Aufgrund der Lesbarkeit der Texte, wird bei Bedarf nur eine Geschlechtsform gewählt. Dies impliziert keine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts.